Regionale Wirtschaftsnetze Deutschlands

News aus Deutschland

<< Vorherige | Übersicht | Nächste >>

24.01.2021 | 21:04 Uhr

Systemrelevant nicht, aber . . . - Zur wirtschaftlichen Lage des FC Energie Cottbus

Lausitzer Rundschau Cottbus (ots) - Systemrelevant - nein, das ist ein Fußball-Viertligist wie der FC Energie Cottbus nicht. Deswegen ist es sicher diskutabel, wenn der FCE-Präsident Sebastian Lemke jetzt angesichts drohender Geisterspiele offen sagt: "Wir brauchen staatliche Hilfen." Lemke verweist darauf, dass der FCE ein Mittelstandsunternehmen wie so viele in Brandenburg sei, das durch die Coronapandemie an den Rand seiner Existenz gedrängt wird.

Dieser Vergleich holpert aber so wie der Ball bei den Spielen der in den vergangenen Wochen und Monaten nur mittelmäßig erfolgreichen Mannschaft. Denn: Energie Cottbus ist ein eingetragener Verein - eine angestrebte Spielbetriebs GmbH gibt es noch nicht.

Und: Die Coronapandemie ist nur noch der letzte Genickschlag für einen stolzen Fußballclub, der jahrelang in 1. und 2. Liga Millionen Euro an Fernsehgeldern kassiert und Spitzengehälter für mehr oder weniger treffsichere Fußballer ausgegeben hat. Danach folgten lange Jahre, in denen immer wieder neue und keineswegs fehlerfreie Führungskräfte mit dem Club in einen Abwärtsstrudel gerieten. Der sportliche Tiefpunkt: Im September vergangenen Jahres stand der einst erstklassige Stolz der Lausitz auf dem vorletzten Rang der viertklassigen Regionalliga.

Hat der FCE angesichts dieser Talfahrt nun Hilfe vom Steuerzahler verdient? Ich sage klar: Ja. Denn: Der FCE ist für Cottbus und die Lausitz mehr als nur ein normaler Fußballclub - sondern ein Leuchtturm, ein Lebensthema, eine Herzensangelegenheit. Das konnte man zuletzt vor zweieinhalb Jahren eindrucksvoll erleben: Es ging "nur" darum, welcher Viertligist in die 3. Liga aufsteigt. Und das Cottbuser Stadion der Freundschaft war innerhalb von nur 90 Minuten ausverkauft.

Mehr als 30 000 Tickets hätte der FC Energie Cottbus damals locker und leicht vertreiben können. Es gab ein denkwürdiges Fußballfest mit am Ende glücklichen Lausitzern, die sich nach dem Aufstieg in den Armen lagen. Für sie war und ist der FC Energie nämlich eins: seelenrelevant.

Pressekontakt:

Lausitzer Rundschau
$user.getFirstName() $user.getName()
politik@lr-online.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/pm/47069/4820097
OTS: Lausitzer Rundschau

Original-Content von: Lausitzer Rundschau, übermittelt durch news aktuell

Quelle: http://www.presseportal.de

<< Vorherige | Übersicht | Nächste >>


Haftungshinweis: Der Betreiber dieser Webseite übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt der News. Die Verantwortung hierfür liegt ausschließlich beim Autor bzw. bei der Person bzw. dem Unternehmen, welches in der Quellenangabe/im Pressekontakt angegeben ist.